Willkommen
Über das Erzählen
Programme
Seminare
Über mich
7 Gründe
Vita
Gästeresonanz
Kontakt

Was ist das "Geschichten- und Märchenerzählerin"?

Der spannendste und schönste Beruf der Welt!

Märchen und Geschichten durch das mündliche Erzählen lebendig werden zu lassen, ist eine Tradition, die so alt ist wie der Mensch selbst.  Zu früheren Zeiten sind Erzähler oder Erzählerinnen von Dorf zu Dorf gezogen und haben Geschichten und Neuigkeiten mitgebracht. Heute in der Zeit der medialen Reizüberflutung ist dieser Beruf leider fast ausgestorben.

Was heißt "frei erzählen"?

Freies Erzählen ist weder Rezitation noch das Erfinden von Geschichten aus dem Stegreif. Nicht das Lesen von Geschichten und auch keine Schauspielerei, obwohl einige Techniken der Schauspielkunst in Form von Mimik, Gestik oder Stimme angewendet werden. Ich versuche beim Erzählen so wenig Hilfsmittel wie möglich anzuwenden und möglichst ohne Mikrofon auszukommen. Während des Erzählens folge ich dem roten Faden der Geschichte und erzähle die Bilder die vor meinem inneren Auge entstehen. So empfängt der Zuhörer sozusagen Bilder über das Ohr und macht seine eigene Bilderwelt in seinem Kopf. Er wird zum Mitgestalter der Geschichte. 

Wie ich dazu gekommen bin?

Als Kind habe ich Grimm, Hauff, Andersen und viele andere Märchen unter der Bettdecke gelesen. Als Mutter habe ich mich daran erinnert und als man mich zur Buxtehuder Märchenerzählerin wählte habe ich mich auf den Weg gemacht. Aber das Buch zwischen mir und den Zuhörern habe ich immer als störend empfunden, gespürt, dass die Geschichte erzählt werden wollte. Als ich dann den Blaubart erzählt bekommen habe und mir vor Spannung der Atem stockte, wusste ich, dass ich das auch können will ...

Wovon meine Geschichten handeln?

Von allem, was uns Menschen bewegt: Liebe, Entwicklung, Gefühle, eben vom Leben ...
Ich habe 2007 mit dem freien Erzählen begonnen und mein Repertoire umfasst zurzeit von ca. 70 bis 80 Geschichten und Märchen.
Darunter sind Geschichten für Erwachsene und/oder Kinder, kürzere oder längere, heitere oder tragische, Geschichten aus aller Welt und auch der Brüder Grimm. Und mit jeder Veranstaltung verändert sich eine Geschichte oder kommt eine neue hinzu ...

Erzählen kann doch jeder! Braucht man dazu etwa eine Ausbildung?

Nein, natürlich nicht. Aber es hilft einiges an Handwerkzeug mit zubekommen. Es braucht schon einiges an Mut und Überwindung aufzustehen und frei zu erzählen. Dazu kommt mit der Zeit der eigene Stil und natürlich "die richtige Geschichte", eine, die mich anspricht und in den Zuhörern etwas zum klingen bringt.

Warum ausgerechnet Märchen? Das ist doch nur was für Kinder!

Märchen sind uraltes Wissen das von Generation zu Generation weiter gegeben wurde. Viele sind durch Zeit und Länder gereist, die Grundaussage blieb trotzdem meistens erhalten. Verschlüsselte Botschaften, die oft mit dem Kopf nicht zu verstehen sind, trotzdem ankommen und dabei auch noch unterhaltsam sind. Märchen sind faszinierend.

Und es geht immer weiter!

Die Welt der Märchen hat mich immer mehr in ihren Bann gezogen. Das Erzählen und die intensive Beschäftigung mit der Symbolik und Aussage des Märchens hat mich nicht losgelassen. Ich habe mich fortgebildet und bin inzwischen ausgebildet Märchenberaterin und im Märchencoaching. Eine sehr spannende Sache!

Sie sind Neugierig geworden?

Rufen Sie mich einfach an oder schreiben Sie mir eine E-Mail
Ich freue mich auf Sie!

 Märchen für die Seele - Märchenerzählerin - Märchenseminare

Die Märchenerzählerin – Carmela Thomsen | die@maerchen-erzaehlerin.de